SO PFLEGEN SIE IHRE SCHUHE MIT WENIGEN, EINFACHEN HANDGRIFFEN

Man sagt, dass die Schuhe, die wir tragen, viel über uns und unsere Persönlichkeit verraten – manche behaupten sogar, dass nicht die Augen, sondern die Schuhe das Spiegelbild der Seele sind!

Ohne so weit gehen zu wollen, sind viele davon überzeugt, dass die Schuhe einen Teil unseres Charakters widerspiegeln: vom ausgewählten Modell bis hin zur Farbe und zum Material. Lieben Sie hohe Absätze? Dann sind Sie neugierig und selbstsicher. Bevorzugen Sie Ballerinas und flache Schuhe? Dann haben Sie ein ruhiges und introvertiertes Wesen. Ihnen gefallen glänzende Schuhe? Sie fühlen sich nicht immer wohl in Ihrer Haut und mit den anderen.

Wahrheiten oder Gemeinplätze? Eines ist sicher: Noch aussagekräftiger als der Schuhtyp, den Sie wählen, ist der Pflegezustand Ihrer Schuhe. Ein sorgfältig gepflegter Schuhzeigt nämlich, wie wichtiges für Sie ist, mit allen Einzelheiten Ihres Looks einen positiven Eindruck zu machen, angefangen bei den Füßen!

Aber was ist das Geheimnis stets tadelloser Schuhe? Ganz einfach, die Reinigung! Aber denken Sie daran, dass nicht alle Schuhe gleich sind: entsprechend ihrem Material erfordern sie eine unterschiedliche Pflege.

Deshalb geben wir Ihnen hier einige Empfehlungen, damit Sie jeden Schuhtyp so gut wie möglich reinigen können. Sind Sie bereit, sich ein paar Notizen zu machen?

 

  • Schuhe aus Wildleder und Nubuk: Entfernen Sie den Schmutz und die Flecken mit einem Radiergummi, dann bürsten Sie das Oberleder mit leichten Bewegungen, immer in die gleiche Richtung, um das Leder nicht zu schädigen und keine Farbveränderungen zu verursachen. Es ist wichtig, dass Sie dafür eine Bürste mit weichen Borsten verwenden, die für diese sehr empfindlichen Ledersorten geeignet ist, die leicht beschädigt werden. Abschließend behandeln Sie die Schuhe mit einem Silikonspray und lassen sie bei Zimmertemperatur trocknen: Auf diese Weise bekommen sie Glanz und werden vor neuer Verschmutzung geschützt. 

 

  • Schuhe aus Leder:Entfernen Sie vorsichtig den Staub und Schmutz von Ihren Schuhen und benutzen Sie dafür ein Tuch – erst trocken, dann feucht, und lassen Sie die Schuhe dann bei Zimmertemperatur trocknen. Anstelle des Silikonsprays verwenden Sie eine hochwertige Schuhcreme zum Polieren, die zu der Farbe des Oberleders passt, die Sie mit einer glatten Bürste auftragen. Die Perfektionisten unter Ihnen polieren die Schuhe anschließend mit einem weichen Flanelltuch.

 

  • Schuhe aus Lackleder oder synthetischem Material: Den Staub und die Schmutzränder mit einem angefeuchteten Lappen und einem nicht zu aggressiven Reinigungsmittel entfernen, dann mit einem leichten Tuch abtrocknen.

 

  • Schuhe aus Leinen oder Gewebe: Zuallererst müssen die Schuhbänder entfernt werden, falls welche vorhanden sind. Dann füllen Sie eine Schüssel mit warmem Seifenwasser (Sie können auch ein Waschmittel für Wollstoffe verwenden) und schrubben die Schuhe mit einem Schwamm oder einer Zahnbürsten, wobei die Sohlen zuletzt gesäubert werden. Spülen Sie das warme Wasser mit einem sauberen Schwamm ab, dann wickeln Sie die Schuhe in ein altes Handtuch, um das restliche Wasser aufzusaugen. Schließlich lassen Sie sie in einem geschlossenen Raum trocknen, ohne sie direkten Sonnenstrahlen auszusetzen, die die Schuhe unrettbar ruinieren könnten. 

 

Ist alles klar? Befolgen Sie unsere Ratschläge, und Ihre Schuhe werden bei jedem Tragen wie neu aussehen!